IMAGO1:1 in der SCHAUSTELLE der Pinakothek der Moderne

Fotografische Selbstportraits spiegeln Besucher und Mitarbeiter des Museums.
 

Servus in München! - Wir sind vom 13. - 22. April 2013 in der SCHAUSTELLE der Pinakothek der Moderne in München zu Gast. In interaktiven Sessions erstellen wir IMAGOGRAMME von der Reinigungskraft über die Besucherin bis hin zum Direktor. So werden die Menschen, die sonst wegen den Exponaten kommen oder im Hintergrund arbeiten selbst zum Kunstwerk. Die Grenzen in Museen werden aufgelöst und neu interpretiert. Der Besucher kann dem interaktiven Prozess beiwohnen.

Wir möchten Sie herzlich einladen zur Eröffnung

IMAGOGRAMME von Susanna Kraus  

13. April  18 Uhr  in die

SCHAUSTELLE der Pinakothek der Moderne, München

Für Besucher besteht während der Öffnungszeiten die Möglichkeit IMAGOGRAMME anzufertigen und zu erwerben. Auf Wunsch bleibt das Portrait bis zum Ende der Ausstellung im öffentlichen Raum hängen. So werden auch Sie Teil der künstlerischen Aktion.
Anfragen für Portraittermine und private Sessions unter:

camera@camera-imago.com oder +49 176 879 424 25

http://schaustelle-pdm.de

Sollten Sie es nicht nach München schaffen, können Sie über unsere Facebook Page dieses spannende Ereignis online mitverfolgen. → www.bit.ly/imago1to1

Für unsere IMAGO1:1 ist die Reise auch eine Rückkehr zu ihren Wurzeln. Der Physiker Werner Kraus und der Künstler Erhard Hößle haben 1970 die Kamera in München erfunden. 
Diese Reise wird ihre letzte sein, da gerade an einer leichteren Großformat-Kamera, der IMAGOphotour, für mobile Einsätze gebaut wird.
 
Ab dem 24. April sind wir wieder in unserem Berliner Atelier für Sie da - mit neuen Ideen, Eindrücken und Erfahrungen!

Ihre 

IMAGO1:1 Crew