Die IMAGO 1:1 ist zurück

2006-2008


Im Rahmen des Monats der Fotografie in Wien wurde die IMAGO 1:1 im November 2006 zum ersten Mal seit fast 30 Jahren wieder der Öffentlichkeit präsentiert. An diesem Tag sieht auch Annegret Kohlmayer, eine Wiener Fotografin und Professorin an der Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt, die Kamera zum ersten Mal. Ähnlich wie Kraus zwei Jahre zuvor ist sie von der eigenartigen Technik und der besonderen Ästhetik der Imagogramme in den Bann gezogen.

Während die IMAGO 1:1 bei weiteren Auftritten in Wien, München, Karlsruhe, Berlin und Hamburg bestaunt und begangen wird, machen sich Kraus und Kohlmayer daran, die künstlerisch-gestalterischen Grenzen der begehbaren Kamera auszuloten. Schließlich funktionieren sowohl der Apparat durch seine spezielle Optik als auch die neu erschaffene Emulsion nach ihren eigenen Gesetzen. Faktoren wie Zeitdauer, Papierschwärze, Härte  und Intensität mussten erst einmal erforscht werden.