Vorläufiges Ende

Ohne Papier keine Kamera


Zu Beginn der 1980er Jahre stellte Agfa die Produktion des bis dahin gängigen Repropapiers, und gleichzeitig des Spezialpapiers für die IMAGO 1:1 ein. In der Wirtschaft gab es nach Einzug der Drucker und Plotter keine Nachfrage mehr, und zu gering war die Menge, die Werner Kraus und Erhard Hößle für ihre Erfindung orderten, um die Produktion des Papiers zu erhalten.

Die Kamera wird 1980 in einem Lager der Neuen Sammlung in München verstaut und gerät in Vergessenheit.